Vorgehen zur JüL-Umstrukturierung beschlossen

Die Schulkonferenz der Teichwiesenschule hat am 06.04.2016 das von der Steuergruppe vorgeschlagene Vorgehen zur Umstrukturierung von JÜL in geheimer Abstimmung mit 9:1 Stimmen angenommen. Ziel der Umstrukturierung ist, das bisherige JÜL-System in den Jahrgangsstufen 1-3 in JÜL 1-2 sowie Jahrgangsklassen 3 und 4 zu überführen.

Die Steuergruppe hat dazu einen Kompromiss erarbeitet, der sowohl den Wunsch der Eltern nach möglichst viel Konstanz berücksichtigt (gleiches Haus, gleiche Lehrer, gleiche Erzieher) als auch den von Eltern und Lehrern gleichermaßen geäußerten Wunsch, die Umstrukturierung in allen Häusern gleich vorzunehmen.

Pro Haus werden zwei JÜL-Klassen zusammengefasst, eine Klasse bleibt bestehen und wird durch höhere Anzahl Erstklässler aufgefüllt. Die beiden JÜL-Klassen werden in das Obergeschoss der Häuser ziehen, die 3. Klasse in das Erdgeschoss. Auch die neuen 3. Klassen erhalten Klassen-Tiernamen. Die Steuergruppe wird den Vorschlag aufgreifen, Projekte für die Zweitklässler je Haus gemeinsam durchzuführen, um den Zusammenhalt für die später aus diesen Klassen gebildete Klasse 3 zu stärken.