Sommerferienreise 2019 auf den Klinthof

In der ersten Woche der Sommerferien sind ca. 30 Teichwiesen-Kinder, zusammen mit Ute Heiland und Philipp Tölle als Begleitung, zum Ferienhof „Am Klint“ in Heidmühlen aufgebrochen. Wir wurden Montag am Spielplatz Schemmannstraße von einem Bus abgeholt, der uns direkt zum Klinthof gebracht hat.

Dort angekommen haben wir sehr gestaunt: Der Ferienhof hatte ein riesiges Spielgelände mit einem großen Fußballplatz, mehreren Schaukeln und Klettergerüsten. Unsere Unterkunft war ein großes, buntes Zirkuszelt in dem wir geschlafen, gegessen und auch gespielt haben. Die Toiletten und Waschbecken befanden sich neben dem Zelt in einem Bauwagen.

Unser Betreuer hieß Danny, er hat mit uns eine Hofrally gemacht, hat uns Bogenschießen und Axtwerfen beigebracht und sich auch um unser Essen gekümmert. Er war früher mal Koch!

Außerdem gab es auch viele Tiere auf dem Klinthof. Jeden Morgen nach unserem Frühstück durften wir in den Streichelzoo und die Tiere füttern. Es gab Schweine, Ziegen, Pferde (auf denen wir auch reiten durften), Hühner und Meerschweinchen. Wir durften alle Tiere streicheln und mit Futter versorgen.

In etwa 4 Kilometer Entfernung lag der Wildpark Eekholt, in dem es sogar noch mehr Tiere gab. Diese waren allerdings etwas wilder wie zum Beispiel Wölfe, Dachse, Waschbären, Seeadler und Uhus. Der Ausflug dorthin hat allen sehr viel Spaß gemacht.

Am letzten Abend unserer Ferienwoche auf dem Klinthof haben wir nochmal ein großes Lagerfeuer angezündet, Danny hat für uns alle gegrillt und Philipp hat Gitarre gespielt. Am nächsten Morgen haben wir uns dann von den Mitarbeitern des Hofes und natürlich auch von den Tieren im Streichelzoo verabschiedet. Der Bus der uns zurück zu den Teichwiesen bringen wollte, hat schon auf uns gewartet.

Müde aber sehr glücklich wurden wir von den Eltern in Volksdorf bei der Ankunft begrüßt.