Konzept Ganztagsschule

maedchen_maltSchule gemeinsam er-leben!

Liebe Eltern,

seit August 2013 sind wir teilgebundene Ganztagsschule (GTS) mit der WABE als Kooperationspartner – und wie funktioniert das?

Die teilgebundene Ganztagsschule bietet uns eine Vielzahl an Möglichkeiten, „Schule gemeinsam zu er-leben“.

Der Vor- und Nachmittag wird immer mehr zu einer Einheit, da Lehrer/ Lehrerinnen und Erzieher/Erzieherinnen die Kinder gemeinsam in der Woche unterrichten, anregen und begleiten. Die enge Verzahnung und Kooperation der Lehrinhalte und der sozialpädagogischen Nachmittagsgestaltung durch gemeinsame Rahmenbedingungen und Regeln für die Kinder vermittelt Sicherheit und Orientierung. Gemeinsam durchgeführte Projekte ermöglichen es den Pädagoginnen und Pädagogen aus Vor- und Nachmittag in einem engen Austausch das Kind zu betrachten und auf seine Bedürfnisse einzugehen. Aus dem schulpädagogischen Vormittag und dem sozialpädagogischen Nachmittag wird ein ganztägiger Raum des Lernens und Lebens, in dem sich alle wohlfühlen.

Um diese Idee umzusetzen, haben wir es an der Teichwiese geschafft, dass zurzeit in sechs Klassen jeweils Lehrer und Lehrerinnen mit Erziehern und Erzieherinnen ein pädagogisches Team bilden und die Kinder gemeinsam unterrichten.

An den „offenen Tagen“ (Mo., Mi. und Fr.) findet der Unterricht für die JüL-Klassen (Jahrgang 1+2) von 8:15 Uhr bis 13:00 Uhr statt. Die Zeit von 8:00 Uhr bis 8:15 Uhr ist eine offene Anlaufphase, d.h. die Eltern können selbst entscheiden, wann ihr Kind zur Schule kommt. Der Unterricht der dritten und vierten Klassen beginnt an diesen Tagen um 8:00 Uhr und endet um 13:00 Uhr.

An den „gebundenen Tagen (Di. und Do.) finden in der Zeit von 8.00 – 8.45 Uhr Förder- und Forderkurse durch die Lehrer und Lehrerinnen statt, sowie eine Anlaufzeit für Kinder, die Betreuung vor Unterrichtsbeginn benötigen. Normale Unterrichtszeit für alle Klassen ist von 8:45 Uhr bis 15:00 Uhr. Zusätzlich zu den Erzieherinnen und Erziehern am Vormittag (Mo. Mi, Fr. 8:45-13:00) sind auch am Di. und Do im letzten Unterrichtsblock Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher gemeinsam im Unterricht. Dies in den Klassen, die nicht am Mo., Mi. und Fr. von Erziehern und Erzieherinnen unterstützt werden. Somit haben alle Kinder die Möglichkeit mit allen Pädagogen und Pädagoginnen in der Woche Kontakt zu haben und sich auszutauschen.

Das Mittagessen findet in der Zeit von 13:00 Uhr bis 14:00 Uhr statt. Die Kinder können selbst entscheiden wann und mit wem sie gerne Essen gehen möchten.

Von montags bis freitags in der Zeit von 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr können alle Schülerinnen und Schüler aus einem vielfältigen Angebot von AGs (durch Erzieher/Erzieherinnen/Honorar- und Lehrkräften) oder offenen Angeboten (durch WABE-Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen) wählen.

Die Betreuung ist von Montag bis Freitag bis 16:00 Uhr gewährleistet, darüber hinaus kann eine kostenpflichtige Früh- oder Spätbetreuung gebucht werden.

Gern können Sie sich hier näher über das Konzept der teilgebundenen Ganztagsschule mit Anschlussbetreuung an unserer Schule informieren.

Unsere Er-lebnisräume

In 2013 hatten wir mit dem Projekt Erlebnisräume begonnen, um die Ganztagsschule für die Schülerinnen und Schüler attraktiver zu gestalten. Mit unseren 2014 fertiggestellten drei Erlebnisräumen „Bauen“, Theater“ und „Bewegung“ können wir den Kindern vielfältige Anregungen anbieten.

                                                              Bauen                                                                                                                                                                         Bewegung                                                  Theater

Auf der Seite Service / FAQ  haben wir die häufig gestellten Fragen und Antworten zu unserer Schule für Sie gesammelt. Noch Fragen? Dann stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Herzliche Grüße

Jan Timmermann (Ganztagskoordinator) und Ute Heiland (Leitung WABE)

Das ausführliche Konzept können Sie hier als .pdf herunterladen.